+49 (0) 2722. 66-0

Jobs

Karriere

Arbeiten in einem hochengagierten technologischen Umfeld: Turnkey-Lieferant wegweisender Robotersystemtechnik (Automatisierte Füge- und Bearbeitungssysteme), Betreiber eines flexiblen Zerspanungszentrums für Klein-und Großserien-Produkte – das sind die zentralen Themen in unserer Produktion.

Fasziniert von der Wirkmächtigkeit der Technologie stellen wir uns den täglichen Herausforderungen mit entspannter Vorfreude. Wir sind begeisterte Anhänger eines offenen, fachlich-pragmatischen Austauschs im innerbetrieblichen Zusammenleben; über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen das zu schätzen. Diese Unternehmenskultur spüren auch unsere Kunden und kennen uns als sachbezogene, zielorientierte und verlässliche Partner mit dem Anspruch immer das Ganze im Blick zu haben.

Stellenangebote

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Sie als

Projektleiter für den Bereich automatisierte Fügetechnik (m/w)

Ihre Aufgaben:

Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Ergebnisverantwortliche Führung von Projekten im Bereich Fügetechnik / Roboterschweißsysteme
  • Projektspezifische Kunden- und Lieferantenbetreuung
  • Koordination der Fachabteilungen
  • Abgeschlossene Ausbildung als Techniker / Ingenieur
  • Erfahrung mit automatisierter Fügetechnik
  • Gute Englischkenntnisse
  • Durchsetzungsvermögen und ein sicheres Auftreten

Zerspanungsmechaniker (m/w)

Ihre Aufgaben:

Ihr Profil:

  • Selbstständiges Fertigen von kubischen Teilen an Maschinen
    DMU 100 / DMU 120 / DMU 210 mit allen zugehörigen Aufgaben wie z.B. Werkzeugvoreinstellung und Aufspannen
  • Ausbildung zum/zur Zerspanungsmechaniker/in -Frästechnik-
  • Möglichst Erfahrung im Umgang mit Steuerungen (Haidenhain TNC 530i)
  • Bereitschatft zum 3-Schicht-Betrieb

Ausbilder mit den Schwerpunkten Grundausbildung und Steuerungstechnik (m/w)

Ihre Aufgaben und Ziele:

Ihr Profil:

  • Grundausbildung
  • Steuerungstechnik
  • Sie vermitteln anschaulich und praxisbezogen die Kompetenzen, die Auszubildende
    für ihr Berufsleben und für die Facharbeiterprüfung benötigen
  • Sie führen eigenständig Kurse in den geforderten Bereichen durch
  • Sie entwickeln im Team das inhaltliche und didaktische Konzept stetig weiter
  • Ausbildung in einem Metall- oder Elektroberuf
  • Weiterbildung zum Industriemeister (oder vergleichbare Qualifikation)
  • Mehrjährige Erfahrung in der Steuerungstechnik
  • Freude an der Zusammenarbeit mit jungen Menschen
  • Aufgeschlossenheit
  • Teamfähigkeit
  • Erfahrung in der Ausbildung wünschenswert

Ausbildungsplätze

Für den Ausbildungsbeginn 2019

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w)

Elektroniker/innen für Betriebstechnik planen elektrische Anlagen, installieren sie, nehmen sie in Betrieb und sorgen für ihr störungsfreies Funktionieren. Sie arbeiten für Industriebetriebe.

Voraussetzungen:

  • Fachoberschulreife vorteilhaft, gute Kenntnisse in Mathe und Physik, gutes räumliches Vorstellungsvermögen, besonders zuverlässiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten.

Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich und gliedert sich in die folgenden Einsatzgebiete:

  • Energieverteilungsanlagen/-netze
  • Gebäudeinstallationen/-netze
  • Betriebsanlagen/-ausrüstungen
  • Produktions-/verfahrenstechnische Anlagen
  • Schalt- und Steueranlagen
  • Elektrotechnische Ausrüstungen

Ausbildungsdauer:

  • 3,5 Jahre – vor Ende des 2. Jahres erfolgt die Abschlussprüfung Teil 1

Perspektiven:

  • Elektrotechnikermeister/in, Ausbilder/in, Industriemeister/in Elektrotechnik, Techniker/in Elektrotechnik; nach Besuch einer Fachoberschule und einem Studium an einer Fachhochschule Diplom-Ingenieur/in Elektrotechnik

Ansprechpartner

Andreas Sommerhoff
Ausbildungsleiter

Tel.: 02722 66 128

Industriemechaniker (m/w)

Industriemechaniker/innen werden in Produktionshallen der Industriebetriebe gebraucht und sorgen dafür, dass die Maschinen funktionieren. Sie stellen Fertigungssysteme her und warten sie. Sie arbeiten in den unterschiedlichsten Branchen (Metall, Chemie, Textil, Automobil etc.).

Voraussetzungen:

  • Hauptschulabschluss, Interesse an Technik, gute Noten in Mathe, Bereitschaft gerne im Team zu arbeiten und „Fingerspitzengefühl“ für sauberes und präzises Arbeiten

Einsatzgebiete:

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Produktionstechnik
  • Instandhaltung
  • Feingerätebau

Ausbildungsdauer:

  • 3,5 Jahre – vor Ende des 2. Jahres erfolgt die Abschlussprüfung Teil 1

Perspektiven:

  • Industriemeister/in Metall, Ausbilder/in, Techniker/in Maschinenbau, Feinwerktechnik, nach Besuch einer Fachoberschule und einem Studium an einer Fachhochschule Diplom-Ingenieur/in

Ansprechpartner

Andreas Sommerhoff
Ausbildungsleiter

Tel.: 02722 66 128

Zerspanungsmechaniker (m/w)

Zerspanungsmechaniker/innen sorgen dafür, dass Bauteile von Maschinen und Geräten genausten passen (z. B. Motorkolben). Sie fräsen, drehen oder schleifen Werkstücke. Sie planen Zerspanungsprozesse und richten spanende Fertigungssysteme ein. Sie arbeiten für die metallverarbeitende Industrie.

Voraussetzungen:

  • Hauptschulabschluss, gute Noten in Mathe, Interesse für technische Zusammenhänge, gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Spaß am genauen, sorgfältigen Arbeiten

Einsatzgebiete:

  • Drehmaschinensysteme
  • Drehautomatensysteme
  • Fräsmaschinensysteme
  • Schleifmaschinensysteme

Ausbildungsdauer:

  • 3,5 Jahre – vor Ende des 2. Jahres erfolgt die Abschlussprüfung Teil 1

Perspektiven:

  • Industriemeister/in Metall, Ausbilder/in, Techniker/in Maschinentechnik / Maschinenbau, nach Besuch einer Fachoberschule und einem Studium an einer Fachhochschule Diplom-Ingenieur/in Maschinenbau

Ansprechpartner

Andreas Sommerhoff
Ausbildungsleiter

Tel.: 02722 66 128

Mechatroniker (m/w)

Mechatroniker/innen sind eine berufliche Mischung aus Mechaniker/innen und Elektroniker/innen, da immer mehr Maschinen und Anlagen aus mechanischen wie elektronischen Komponenten bestehen (z. B. ABS-Bremsen, Autopiloten). Das Berufsfeld ist relativ neu und sehr abwechslungsreich. Mechatroniker/innen arbeiten in der Metall- und Elektroindustrie sowie im Anlagen- und Maschinenbau. Sie spanen per Hand und mit Maschinen Metalle und Kunststoffe, verbinden unterschiedliche Werkstoffe, installieren elektrische Baugruppen, programmieren mechatronische Systeme (z. B.  Abfüllanlagen). Sie setzten komplexe Komponenten zu Maschinen und Systemen zusammen.

Voraussetzungen:

  • Fachoberschulreife, Spaß am Umgang mit Technik und elektronischen Geräten, gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Bereitschaft gerne im Team zu arbeiten

Ausbildungsdauer:

  • 3,5 Jahre – vor Ende des 2. Jahres erfolgt eine Zwischenprüfung

Perspektiven:

  • Industriemeister/in Metall, Ausbilder/in, Techniker/in Maschinenbau, Feinwerktechnik, nach Besuch einer Fachoberschule und einem Studium an einer Fachhochschule Diplom-Ingenieur/in Maschinenbau/ Elektrotechnik

Ansprechpartner

Andreas Sommerhoff
Ausbildungsleiter

Tel.: 02722 66 128

Industriekaufmann (m/w)

Industriekaufleute arbeiten in den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen. Ihr Aufgabengebiet ist sehr vielseitig. Es reicht von der Warenbeschaffung/Einkauf bis zum Verkauf. Dabei verwenden sie moderne Computertechnik (Internet, E-Commerce). Sie verhandeln mit Lieferanten und Wiederverkäufern. Sie erstellen Angebote oder planen den Personalbedarf. Sie finden auch Einsatz in Werbeabteilungen, der Buchhaltung oder dem Export.

Voraussetzungen:

  • Fachoberschulreife (Mittlere Reife), Spaß am Rechnen ebenso wie Freude am Umgang mit Menschen, Organisationstalent

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre – vor Ende des 2. Jahres erfolgt eine Zwischenprüfung

Perspektiven:

  • Ausbilder/in, Betriebswirt/in Marketing/Export, Fachkaufmann/-frau für Außenwirtschaft, Informatik-Betriebswirt/in, nach Besuch einer Fachoberschule und einem Studium an einer Fachhochschule Diplom-Betriebswirt/in

Ansprechpartnerin

Sabine Drüeke

Tel.: 02722 66 0

Informatikkaufmann (m/w)

Informatikkaufleute arbeiten hauptsächlich bei Anwendern der Informations- und Kommunikations-technologie, also in allen Zweigen der Industrie sowie z.B. im Handel, im Banken- und Versicherungsgewerbe und in der Telekommunikationsbranche. Dort sind sie in eigenen DV-Abteilungen sowie auch bereichsintern in Fachabteilungen (z.B. Logistik, Marketing) im Wesentlichen an Bildschirmarbeitsplätzen tätig.

Voraussetzungen:

  • Fachoberschulreife, sichere Rechtschreibung, Flexibilität, freundlich und aufgeschlossen im Umgang mit Menschen, Organisationstalent

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre – in der Mitte des 2. Jahres erfolgt eine Zwischenprüfung

Perspektiven:

  • Ausbilder/in, Betriebswirt/in staatlich geprüft, Fachkaufmann/-frau für Marketing, Geschäfts- und Finanzbuchführung u. a. nach Besuch einer Fachoberschule und einem Studium an einer Fachhochschule Diplom-Betriebswirt/in

Ansprechpartnerin

Sabine Drüeke

Tel.: 02722 66 0

Sie erfüllen die Voraussetzungen und fühlen sich berufen, unser Ausbildungszentrum zukunftweisend mitzugestalten, dann finden Sie bei uns eine interessante, selbständige und langfristig sichere Tätigkeit in einem modernen Unternehmen mit gutem Betriebsklima sowie eine leistungsgerechte Vergütung.

LEWA Attendorn GmbH • Postfach 3 20 • 57427 Attendorn

Tel. 02722/66-223 • Fax 02722/66-3223 • www.lewa-attendorn.com • jobs@lewa-attendorn.de