+49 (0) 2722. 66-0

Automatisierte Fügeanlagen – Produkte

Die Produktlinie Speedline vereinigt die Marken SpeedCell, SpeedFrame und SpeedGun. Die Kombination aus eigenen Modulen und weltweit verfügbaren Standardkomponenten führt zu Anlagen, die durch ihre Taktzeiten, Zuverlässigkeit und Flexibilität bestechen. Nachhaltig sind solche Anlagen durch den möglichen hohen Grad der Wiederverwendung ebenso wie durch effizienten Energieeinsatz.

SpeedGun aluspot

fin-AluSpot+Roboter_mit-Hintergrund_RGB_neu

Alu-Punktschweißen ist mit der SpeedGun aluspot so einfach wie das Punkten von Stahlblech. Die Bewegung der Elektroden ist bei der „Aluspot“-Zange in der entscheidenden Phase exakt linear. So lässt sich die erforderliche Kraftregelung exakt einhalten. Der servomotorische Zangenantrieb bringt eine Zuhaltekraft von bis zu 1.200 daN auf – genug, um im Fahrzeugbau übliche Aluminium-Legierungen zu schweißen. Die „Aluspot“-Zange ist voll in die Robotersteuerung integriert.

SpeedGun

sl-speedgunrob.png

Die extrem leichte Mittelfrequenz-Servozange lässt sich sehr einfach an europäische Standards integrieren. Die SpeedGun ist leicht und extrem schnell. Und sie ist bestens geeignet für hochautomatisierte, gleichzeitig flexible Fertigungskonzepte beim Punktschweißen. Taktzeit-Einsparungen ergeben sich durch den schnellen Servoantrieb. Die geringe Masse von weniger als 73 kg unterstützt die hochdynamischen Bewegungsprofile.

SpeedLine

fin-LWA_06.12.12__X_B7874

Je nach Ausgangslage lassen sich mit einer SpeedLine-Anlage bis zu 40 % Taktzeit gewinnen. Dabei sind die zentralen Komponenten von Haus aus schnell. Außerdem sind sie so aufeinander abgestimmt, dass sich der Vorteil der Geschwindigkeit in wirtschaftlichem Nutzen ausdrückt.
Die Grundkonfiguration aus standardisierten „Speed“-Modulen erhält ihre kundenspezifische Ausformung durch Werkstückaufnahmen und Greifer. Der Schritt in eine nächste Produktgeneration ist daher kostengünstig und mit entsprechend langen Abschreibungszeiten möglich.